1. Mannschaft: unnötige Niederlage gegen Eintracht Eisenach

Das Spiel begann furios. Matze Unger erzielte nach wenigen Minuten die 1:0 Führung, die Stockhausen die nötige Sicherheit gab, so dass die Partie nachfolgend relativ ausgeglichen verlief. Sogar das 2:0 wäre möglich gewesen, aber Matze Unger vergab freistehend vor dem Tor. Nach einer halben Stunde ließ Grün-Weiss nach.

Die Eintracht konnte dank eines schmeichelhaften Elfmeters den Ausgleich erzielen und legte kurz vor der Halbzeit nach. Tobias Papst machte das 1:2 und ärgerte damit seine ehemaligen Mitspieler.
Die zweite Halbzeit gestaltete sich offen. Eisenach hatte vielleicht etwas mehr Ballbesitz, aber Keeper Enrico Kott wurde bis auf das 1:3 kaum gefordert. Die beste Chance für Stockhausen hatte wieder Matze Unger, der knapp verzog. Kurz vor Abpfiff unterlief der Eintracht noch ein Eigentor, so dass unterm Strich eine 2:3 Niederlage im letzten Vorrundenspiel steht.  
Dank gilt allen 12 Spielern, die nochmal alles gegeben und insgesamt ein achtbares Ergebnis erzielt haben. 

GWS: Enrico Kott - Francois Etienne, Torsten Arnold, Christian Hecht, Patrick Meng - Matthias Wolf - Felix Bormann, Jens Hendrischke, Matthias Unger - Thomas Wolf, Marcel Meng (55. Sebastian Schönfeld)

Wer ist online

Aktuell sind 36 Gäste und keine Mitglieder online